LinkedIn Follower vs. Kontakte: Strategien für ein dynamisches Netzwerk

Willkommen in meiner Welt des Netzwerkens, wo die Linien zwischen Followern und Kontakten auf LinkedIn oft verschwimmen, aber gerade diese Unterscheidung kann eure Präsenz auf der Plattform maßgeblich beeinflussen. Lasst uns tief eintauchen und die besten Strategien erkunden, um nicht nur Zahlen zu sammeln, sondern echte, wertvolle Verbindungen aufzubauen.

Kontakte vs. Follower: Was ist der Unterschied?

Auf LinkedIn startet alles mit einer Einladung – wenn diese akzeptiert wird, werdet ihr Kontakte. Diese zweiseitige Verbindung ermöglicht es euch, die Posts, Aktivitäten und Updates des anderen direkt im Feed zu sehen. Follower hingegen entscheiden sich einseitig dafür, eure öffentlichen Updates und Artikel zu sehen, ohne dass ihr deren Einladung bestätigen müsst. Denkt daran, Follower können jederzeit zu Kontakten werden, wenn ihr die Verbindung erwidert.

linkedin follower generieren
LinkedIn Follower generieren: Qualität vor Quantität

  1. Inhalte, die begeistern: Teilt regelmäßig wertvolle Einblicke, Meinungen und Branchennachrichten. Authentizität zieht an – seid ihr selbst und bleibt eurer Nische treu.
  2. Interaktion ist der Schlüssel: Kommentiert, liked und teilt Beiträge eurer Kontakte und Follower. Eine aktive Präsenz fördert Sichtbarkeit und Engagement.
  3. Profiloptimierung: Ein aussagekräftiges Profil mit klarem Wertversprechen zieht die richtigen Leute an. Nutzt Schlüsselwörter, die eure Expertise und Branchenkenntnisse widerspiegeln.

Follower in Kontakte umwandeln: Der nächste Schritt

Nicht jeder Follower sollte ein Kontakt werden, aber für jene, die in eurem Fachbereich oder in verwandten Branchen aktiv sind, lohnt sich eine engere Verbindung. Eine persönliche Nachricht, die auf gemeinsame Interessen oder mögliche Synergien hinweist, kann den Grundstein für eine produktive Beziehung legen.

Kontakte ohne Mehrwert? Zeit für eine Bereinigung

Manchmal sammeln wir Kontakte, die nicht länger relevant sind. Eine gesunde Netzwerkpflege beinhaltet auch, sich von Kontakten zu lösen, die keinen Mehrwert bieten. Dies macht Platz für neue, bedeutungsvolle Verbindungen und hält euren Feed relevant.

Fazit

Auf LinkedIn sind sowohl Follower als auch Kontakte wertvoll, aber es ist die Strategie hinter eurem Netzwerk, die den Unterschied macht. Konzentriert euch darauf, eine Gemeinschaft aufzubauen, die auf echtem Interesse und gegenseitigem Nutzen basiert. Mit Geduld und Beständigkeit wird euer LinkedIn-Netzwerk nicht nur wachsen, sondern auch gedeihen, sodass ihr beruflich und persönlich davon profitiert. Lasst uns diese Reise mit Intention angehen und ein Netzwerk aufbauen, das sowohl in der Breite als auch in der Tiefe beeindruckt.

Ich habe etwa 200 Stunden in die Erstellung eines Onlinekurses investiert, der dir mit kurzen, prägnanten Videos konkret zeigt, wie du systematisch Neukunden auf LinkedIn gewinnst. Den Kurs findest du hier: LinkedIn-Marketing-Kurs.

Scroll to Top

LinkedIn Profil 
Analyse

kostenfreie Insights